Bratäpfel in Rotweinsauce

Bratäpfel gehören einfach zu Weihnachten dazu! Den leckeren Weihnachts-Klassiker können Sie ganz einfach zu Hause selbst machen. Unser Rezept ist ideal, um Rotwein- oder Glühweinreste zu verwerten.

Heißer Bratapfel
© Sergey Fatin/www.shutterstock.com

Zutaten

Dessert für 4 Personen

250 ml Rotwein
4 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Stangen Zimt
3 Nelken
3 Sternanis
4 Äpfel
8 TL Butter
8 EL Johannisbeergelee
ggf. frische Johannisbeeren

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 15 Minuten | Backzeit: 25 Minuten

Schritt 1: Geben Sie den Rotwein zusammen mit Zucker, Vanillezucker, Zimt, Nelken und Sternanis in eine Pfanne und lassen Sie das Ganze aufkochen.

Schritt 2: Waschen Sie in der Zwischenzeit die Äpfel und entfernen Sie vorsichtig mit einem Ausstecher das Kerngehäuse – und zwar so, dass der Boden der Äpfel heile bleibt.

Schritt 3: Belegen Sie jeden Apfel mit ein bis zwei dünnen Streifen Butter und geben Sie die Äpfel in eine Auflaufform. Lassen Sie sie im Backofen bei 200 °C etwa 15 Minuten braten.

Schritt 4: Nehmen Sie die Äpfel kurz aus dem Ofen, um sie mit dem Johannisbeergelee zu füllen.

Unser Tipp: Wer mag, kann das Johannisbeergelee vorher auch mit Mandeln, Walnüssen und/oder Rosinen mischen. So entsteht eine schmackhafte und individuelle Füllung für Ihre Bratäpfel.

Schritt 5: Übergießen Sie die Äpfel nun mit dem Rotwein und geben Sie alles für weitere 10 Minuten in den Ofen.

Schritt 6: Schöpfen Sie immer wieder mit einem Löffel etwas Rotweinsauce über die Äpfel. Nehmen Sie sie aus dem Ofen, wenn sie aufplatzen. Servieren Sie die Bratäpfel in Rotweinsauce am besten in tiefen Tellern. Als i-Tüpfelchen garnieren Sie den Teller mit frischen Johannisbeeren.


Bewerten Sie dieses Rezept!
Ø 5 / 5 Gläsern aus 1 Meinung
Rezept teilen

Diese Rezepte könnten Sie auch noch interessieren:

Zur Rezeptwelt PKA Zur Startseite