Winzern helfen: Flutkatastrophe an der Ahr

Im Ahrtal befindet sich das viertkleinste Weinanbaugebiet Deutschlands. Auf ca. 560 Hektar werden hier vor allem Rotweine angebaut. Insgesamt liefert die Ahr ungefähr 50.000 Hektoliter Wein im Jahr. Normalerweise. Denn die Flutkatastrophe im Ahrtal hat auch die Winzer getroffen. Allein die Schäden am gelagerten Wein schätzt der Weinbauverband Ahr auf 50 Millionen Euro.

01.08.2021
  • Lesezeit ca. 3 Minuten
  • |
  • 01.08.2021
  • Lesezeit ca. 3 Minuten
Verschmutzte Weinflaschen in einem Weinkeller
© Uhryn Larysa/www.shutterstock.com

Während die Weinberge in der Ahr vergleichsweise glimpflich davongekommen sind, zeigen sich deutliche Folgen vor allem in Geschäften, Weingütern und Weinkellern. Tausende weggeschwemmte Flaschen und Fässer, zerstörte Maschinen und geflutete Keller, Vinotheken oder Büros. Manche Weingüter wurden von den Wassermassen komplett zerstört. Viele Winzer im Ahrtal stehen nach der Flutkatastrophe vor dem Nichts und müssen um ihre Existenz fürchten.

Winzer helfen Winzern

In schwierigen Zeiten zeigt sich die Solidarität unter den deutschen Winzern. Schon wenige Tage nach der Flut seien Medienberichten zufolge Winzer aus umliegenden Gebieten zur Hilfe geeilt. Sie unterstützen bei Räumungsarbeiten und beim Wiederaufbau. Wie die FAZ berichtet, wollen Winzer aus dem Rheingau ihren Kollegen bis zu Lese im Herbst helfen, damit die diesjährige Ernte überhaupt eingefahren werden kann. Laut Deutschen Weininstitut sei die Hilfsbereitschaft unter den Winzern riesig. Auch Partnerschaften seien bereits geknüpft worden. Wer nicht vor Ort helfen kann, wird kreativ: So spenden manche Winzer den Erlös hochwertiger Tropfen oder geben einen Teil ihrer Einnahmen pro verkauftem Wein an die Opfer der Flutkatastrophe ab.

„Flutwein“ soll verkauft werden

Während viele Flaschen durch die Fluten zerstört wurden, haben einige das Hochwasser auch unbeschädigt überstanden. Zwar sind sie von Schlamm überzogen und haben in den Fluten meist ihre Etiketten verloren. Doch laut Landesuntersuchungsamt Koblenz sei der Verzehr des „Flutweins“ unbedenklich, solange die Qualität des Weins vor dem Verzehr geprüft werde. Im normalen Handel können die Flaschen trotzdem nicht verkauft werden. Ein Verein hat deshalb die Spendenaktion „Flutwein“ ins Leben gerufen. Die von Schlamm überzogenen Flaschen werden zur verkauft und der Erlös soll in den Wiederaufbau gehen. Medienberichten zufolge wurden bereits mehr als 400.000 Euro eingenommen.

Spenden- und Hilfsaktionen

Das Deutsche Weininstitut hat Spendenkonten und Initiativen in einer Übersicht zusammengefasst. Wer Winzern im Ahrtal helfen möchte, kann unter vielen verschiedenen Möglichkeiten wählen.

Vor Ort helfen

Zentrale Koordination für praktische Hilfansgebote an betroffene Winzer/innen im Ahrtahl via Mail an Herrn Althammer (c.althammer@events-ahrtal.de) mit Info, wann und in welcher Form (Arbeitskräfte, Maschinen, Gerätschaften etc.) geholfen werden kann. Angebote werden dann zielgerichtet - und mit weiteren Informationen weitergeleitet und beantwortet.

Angebot der Ero GmbH: Das Unternehmen bietet allen vom Hochwasser betroffenen Winzerinnen und Winzern an, ihre defekten ERO-BINGER-Maschinen zu reparieren, falls dies nicht möglich ist, Leihmaschinen zur Verfügung zu stellen, falls auch das nicht möglich ist, einen Lohnunternehmer zur Erledigung der anstehenden Arbeiten zu schicken. Das Angebot gilt für alle Winzer – unabhängig davon, ob sie ERO oder BINGER-Produkte besitzen. Mehr Informationen auf der Instagram-Seite der Ero GmbH oder der Facebook-Seite der Ero GmbH.

(Quelle: DWI)

Spenden und weitere Initiativen

Das Deutsche Weininstitut weist auf folgende Spendenaktionen hin:

Ahr - A wineregion needs Help für Rebuilding e.V.
KSK Ahrweiler
IBAN: DE94 5775 1310 0000 3395 07
BIC: MALADE51AHR

Spendenkonto der Raiffeisen-Stiftung
Empfänger: Raiffeisen-Stiftung
IBAN: DE96 3806 0186 2101 1110 19
BIC: GENODED1BRS
Verwendungszweck: Unwetterkatastrophe – Genossenschaften helfen

Spendenkonto der Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr
Empänger: Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr
IBAN (VR Würselen): DE 2939 1629 8010 1719 7025
Verwendungszweck: „Nothilfe Mayschoss“

Spendenkonto des Bäuerlichen Hilfsfonds
Empfänger: Bäuerlicher Hilfsfonds
Stichwort "Starkregenkatastrophe Ahr - Hilfe für Weinerzeuger"
IBAN: DE46 5776 1591 0124 0807 01
BIC GENODED1BNA
Wenn eine Spendenquittung erwünscht ist, bitte den vollständigen Namen und die Adresse angeben.

Hochwasser-Spendenaufruf des DEHOGA: Kolleg/innen helfen Kolleg/innen
Schätzungsweise 900 Gastronomiebetriebe sind momentan allein in der Ahr-Region vom Hochwasser betroffen. Die DEHOGA-Landesverbände haben einen Spendenaufruf für die Kollegen gestartet:
Spenden-Aufruf „Kollegen helfen Kollegen“
Spendenkonto: DE67 5605 0180 0017 1397 83

Crowdfunding-Plattform der Volks- und Raiffeisenbanken "Viele schaffen mehr":
vr.de/privatkunden/was-wir-anders-machen/engagement/crowdfunding.html

Der Adler hilft - VDP Spendenaufruf
Der VDP.Adler hilft e.V.
Rheingauer Volksbank
IBAN: DE 21 5109 1500 0000 2045 28
BIC: GENODE51RGG
Betreff: Solidarität Ahr Weinbau

Vinissima hilft via Wine Saves Life e.V.
Nassauische Sparkasse
IBAN DE24510500150135177776
BIC NASSDE55XXX

Fair and Green e.V.
Spen­den­kon­to Fair and Green e.V.
IBAN: DE67 4306 0967 4076 8938 01
Stich­wort: Hil­fe für Flut­op­fer
BIC: GENODEM1GLS, GLS Bank, Bochum

Sommelier Union und Meiningers Sommelier Magazin: Versand von Weinpaketen für die Aktion „ Somms helfen Ahr Winzern“

Fundraising-Kampagne "We AHR one" Wines of Germany USA

Rheinland-Pfalz hat ein Spendenkonto eingerichtet: Landeshauptkasse Mainz, IBAN DE78 5505 0120 0200 3006 06, BIC: MALADE51MNZ, Betreff “Katastrophenhilfe Hochwasser”

Der Kreis Euskirchen hat ein Spendenkonto eingerichtet: Kreis Euskirchen, IBAN DE20 3825 0110 0001 0000 17, BIC: WELADE D1 EUS, Betreff “Spende Hochwasser”


War diese News hilfreich?
Ø 4,8 / 5 Gläsern aus 5 Meinungen
News teilen

Lust auf noch mehr Wein-Wissen?

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und keinen Artikel mehr verpassen!

Ihre E-Mail-Adresse


Diese Artikel könnten Sie auch noch interessieren:

Zum Wein-Wissen PKA Zur Startseite