Saftiger Rotweinkuchen

Dieses Rezept für einen saftigen Rotweinkuchen gelingt auch Back-Anfängern. Wer möchte, kann aus dem Teig sogar Muffins backen oder den Kuchen mit diversen Obstsorten garnieren. 

Brownie
© johnkamatsos4/pixabay.com

Zutaten

Nachspeise für 10 Portionen (30 cm große Kastenform)

200 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
½ Packung Backpulver
1 TL Zimt
1 EL Kakaopulver (Backkakao)
150 g Schokoraspeln
125 ml Rotwein (trocken)
150 g Puderzucker

Unser Tipp: Sie können den Teig auch in Muffinförmchen geben, um kleine Leckereien auf einer Party zu servieren.

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 25 Minuten | Backzeit: 50 Minuten | Ruhezeit: 30 Minuten

Schritt 1: Zur Vorbereitung heizen Sie den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vor. Fetten Sie außerdem die Backform mit Butter ein und bestreuen Sie sie mit etwas Mehl.

Schritt 2: Geben Sie die weiche Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel und schlagen Sie alles mit dem Handrührgerät schaumig. Fügen Sie ein Ei nach dem anderen hinzu. Rühren Sie die Eier gründlich unter. Mischen Sie dann Mehl, Backpulver, Zimt und Kakaopulver und geben Sie die Mischung hinzu. Zuletzt rühren Sie die Schokoladenraspel und den Rotwein unter.

Achtung: Heben Sie ungefähr 3 Esslöffel Rotwein für die Glasur auf.

Schritt 3: Füllen Sie den fertigen Teig in die vorbereitete Form und stellen Sie sie in den Ofen (untere Schiene). Nehmen Sie den Kuchen nach ungefähr 50 Minuten aus dem Ofen und lassen Sie ihn 10 Minuten abkühlen. Stürzen Sie ihn dann aus der Form und lassen Sie ihn vollständig auskühlen.

Schritt 4: Bereiten Sie in der Zwischenzeit die Glasur vor. Mischen Sie dazu einfach den Puderzucker mit dem übrigen Rotwein (ca. 3 EL). Rühren Sie die Mischung glatt, verteilen Sie sie mit einem Löffel auf dem ausgekühlten Kuchen und lassen Sie sie fest werden.

Unser Tipp: Wer es richtig schokoladig mag, kann auch Schokoglasur verwenden. Oder Sie bestreuen den Kuchen nur mit Puderzucker. Obstliebhaber können den Rotweinkuchen sogar mit Kirschen oder Heidelbeeren verfeinern. Wofür Sie sich auch entscheiden: Wir wünschen guten Appetit!


Bewerten Sie dieses Rezept!
Ø 5 / 5 Gläsern aus 2 Meinungen
Rezept teilen

Lust auf noch mehr Rezepte?

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und keine Rezepte mehr verpassen!

Ihre E-Mail-Adresse


Diese Rezepte könnten Sie auch noch interessieren:

Zur Rezeptwelt PKA Zur Startseite